Hermes H-unsere Luxusuhr

Philippe MouquetAn Das 1996 entworfene H-förmige Gehäuse kombiniert den Hermès-Stil mit feinster Uhrmacherkunst: Die H-our-Uhr erbt stolz ihre edlen Ursprünge und Markenpatente. Dieses Jahr ist es weder ganz gleich noch ganz anders. Innovation spiegelt sich in der Art und Weise wider, wie der Zeiger über das Zifferblatt fährt. In Bezug auf die Ästhetik ist es jedoch angemessener zu sagen, dass ruhige und vorsichtige Reformen angemessener sind.

Die H-our Small Size Kleinuhr

   Das Gehäuse bleibt wie es ist, aber jetzt ist das verbesserte Zifferblatt ein neues Kapitel in der H-our-Uhr. Die digitale Zeitskala wurde für hohe Auflösung und Lesbarkeit überarbeitet, der geometrische Stil ist offensichtlicher und die Richtung liegt in der Mitte. In der Schmuckversion ersetzen Diamanten alle anderen digitalen Zeitskalen mit Ausnahme von 12 Uhr. Der Zeiger wird zum Schwert.

Die H-our Medium Size Medium Size Uhr

   Mit einem einfachen Werkzeug kann der Träger die beiden Gurte leicht zerlegen und umbauen. Neben den traditionellen Krokodil- und Kalbslederarmbändern gibt es auch ein Emailband, das die traditionelle Textilkunst widerspiegelt. Das Tintenfischknochenmuster ist abgestimmt auf Marine und Schwarz, Ebenholz, Hellrot und Hermesrot, Hellbraun und Beige.

Die H-our Large Size Large Size Uhr

   Das große Herren-H-our (32,2 mm x 32,2 mm) mit automatischem Aufzug und mechanischem Uhrwerk gibt sein Debüt. Der Sekundenzeiger und die Kalenderanzeige bei 6 Uhr zeigen sofort den Unterschied zum Quarzmodell. Dieses einzigartigere, fortschrittlichere mechanische Modell enthüllt die ästhetischen Elemente von H-our mit einem entsprechenden Sekundenzeiger, der die Laschen abbildet, aus denen der Buchstabe H besteht.

Woraus besteht Ihr Gurt? Verschiedene Stile und verschiedene Auswahlmöglichkeiten

Was ist die größte revolutionäre Innovation in der Uhrenwelt zu Beginn des 20. Jahrhunderts? Das Entwerfen und Produzieren einer Uhr, die am Handgelenk getragen werden kann, ist eine davon, aber wir scheinen dies vergessen zu haben. Es ist gut, von der Taschenuhr bis zum Uhrenwechsel, die Uhrmachertransformation des Uhrwerks ist die Grundlage, aber wir sollten auch verstehen, wie wichtig es ist, diese Transformation zu einem möglichen Accessoire zu machen, egal ob es sich um ein Armband oder ein Armband handelt.

  Ohne Gurt ist diese Änderung kaum vorstellbar. Obwohl das Konzept und die Konzeption des Riemens offensichtlich geworden sind, verdient es dennoch unsere Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit. Im Laufe der Jahre hat sich die Bedeutung seiner Existenz im Laufe der Zeit grundlegend gewandelt – vom einfachen „Show-Off-Element“ zum „Gaststar“ unserer Geliebten.
   Abgesehen von den wenigen Ausnahmen, die wir im folgenden Artikel untersuchen werden, haben viele Uhrenmarken diesem Aspekt nie genug Aufmerksamkeit geschenkt, um die perfekte Übereinstimmung zwischen Armband und Uhr zu erzielen. In den meisten Fällen hat die Armbandfarbe nur zwei Optionen: Schwarz und Grau. Natürlich gibt es zu besonderen Anlässen auch elegante Zeitmesser mit goldenen oder blauen Lederbändern, aber es ist immer noch schwierig, überraschende Änderungen vorzunehmen. Ganz zu schweigen von der mangelnden Originalität des Metallarmbandes, keiner Kreativität und Abwechslung, sondern auch mehr Langeweile?
   Um jedoch zu sagen, welcher Teil der Uhr eine entscheidende Rolle in der Uhr spielt, handelt es sich immer noch um ein Armband, schließlich ist dies der einzige Teil der Fähigkeit des Trägers, die Wahrnehmung persönlich zu berühren. Die Wirkung dieses Zubehörs auf die gesamte Uhr ist ebenfalls erstaunlich, und Änderungen in Farbe oder Material lassen die gesamte Uhr anders aussehen.
   Cartier war vor einigen Jahren überzeugt, und das innovative Riemenersatzsystem der Roadster-Reihe ermöglicht den freien Wechsel zwischen Stahl-, Leder- und Canvas-Riemen. In jüngster Zeit hat IWC auch ähnliche Geräte der Serien Ingenieur und Aquatimer ausgerüstet. Das einzige Problem dabei ist, dass das Ersatzsystem ’spezifisch‘ ist und nur vom Originalriemen der Marke, nicht aber von anderen Produkten ausgetauscht werden kann. Es gibt nur eine Handvoll kreativer Namen in der Branche, wie das Atelier du Bracelet Parisien (ABP), das in der Lage ist, Bänder zu entwerfen und herzustellen, die auf ähnliche Systeme angewendet werden können.

Die mittelgroße Serie von IWC Portofino verwendet das Mesh- oder Krokodillederarmband von Santoni

   Ein weiterer innovativer Versuch von Wan Guo ist ebenfalls bemerkenswert. Santoni ist eine italienische Schuhmarke, die für ihre reichhaltige Patina und ihre wunderbare Farbschichtung bekannt ist. Die Partnerschaft zwischen dem Unternehmen und dem Unternehmen hat eine Brücke zwischen Uhrmacherwerkstätten und Lederwerkstätten geschlagen. Bedauerlicherweise ist eine solche Zusammenarbeit selten. Aber sie haben die Tür zu mehr Auswahlmöglichkeiten aufgestoßen und es dem exquisiten Handwerker auch ermöglicht, proaktiver mit den Änderungen am Riemen umzugehen.
   Natürlich gibt es einige andere Optionen, die nicht hilfreich sind. Im klassischen Ledersektor können Lederspezialisten von ABP und CamilleFournet maßgeschneiderte Dienstleistungen anbieten. Es gibt auch eine große Anzahl von Handwerkern, die interessante kreative Entwürfe im Internet veröffentlichen: Kreativität bedeutet für sie uneingeschränkt – Materialien, Farbschemata, Spezifikationen und Löcher – alles kann nach kundenspezifischen Anforderungen gestaltet werden. Kreativität selbst ist das einfachste und reinste Vergnügen.
   Unter den vielen Möglichkeiten möchte ich drei Arten von Riemen erwähnen, die den Wunsch des Trägers nach Kontrolle voll befriedigen und zeigen: Es handelt sich um klassische Designs im alten Stil, die jedoch in unterschiedlichem Maße modernisiert wurden. Ihr Erfolg kann nicht ignoriert werden.

Hamiltons neue Khaki Pioneer Aluminium-Serie mit NATO-Gurt

NATO-Gurt
   Einfach, schlank, militärisch, diese drei Worte mögen die beste Zusammenfassung des NATO-Gurtes sein. Das NATO-Armband ist ein spezielles Militärarmband, das in den 1970er Jahren vom britischen Militär verwendet wurde. Damals war das Ziel des Verteidigungsministeriums sehr klar, dh die Militäruhr war mit einem einfachen und haltbaren, kostengünstigen und erschwinglichen Armband ausgestattet. Das NATO-Nylonband wurde geboren und zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus: schlank (1,2 mm), lang und schmal (größerer Tragebereich), geeignete Breite (20 mm zwischen den Ohren), integriert und mit fester Schnalle.
   Es dauerte nicht lange, bis dieses militärische Accessoire die tiefe Gasse verließ und berühmt wurde. Genauer gesagt wird die berühmte Rolex Submariner Big Crown von James Bond seit 1964 mit einem Armband aus schwarzem, kastanienbraunem und kakifarbenem Nylon kombiniert. Dann kommt die Frage: Wenn Sie vorsichtig genug sind, werden Sie sich fragen: ‚Wie könnte James Bond 1964 neun Jahre lang getragen werden, das heißt, der NATO-Gurt, der 1973 erfunden wurde?‘ Die Antwort ist eigentlich sehr einfach und elegant. Der Spion trug ein Taucher-Nylonband anstelle des echten NATO-Bandes. Was ist der Unterschied? Das Taucharmband besteht aus einer einzigen Stoffschlaufe, und das NATO-Armband hat zusätzlich zu den Ösen eine Schlaufenbefestigung an der Unterseite der Uhr.
   Es gibt also immer noch Leute, die über den ‚Bond‘ -Nato-Gurt sprechen, auch wenn er noch nie aufgetaucht ist. Ist es sehr interessant In jedem Fall ist zumindest eines sicher: Die Ehe zwischen Rolex und NATO ist lang genug und erfolgreich. Nach einschlägigen Statistiken ist die U-Boot-Serie bislang die mit den meisten NATO-Trägern.

Blancpain Fifty Fat Taucheruhr 2014 mit NATO-Armband

   Der Vorteil ist, dass es wirklich billig und erschwinglich ist und Hunderte von verschiedenen Variationen und Verwendungen hat. Durch die unterschiedlichen Stimmungen und Kollokationen kann das Erscheinungsbild der gesamten Uhr unzählige Styling-Effekte zeigen. Heutzutage gibt es überall NATO-Armbänder (sowie Zulu- und US-Militär-Einring-Armbandvarianten), die sogar Inspirationen für Uhrenmarken liefern.
   Es gibt zwei erwähnenswerte Beispiele. Eines davon ist Omega. Die 2014 Super Series ist mit einem NATO-Gurt ausgestattet und zählt zu den schönsten und schönsten Gurtdesigns auf dem Markt. Aber Omega hat noch nicht damit aufgehört und bietet jetzt eine Vielzahl von Riemen, die perfekt zu Ihrer Geschichte passen, einschließlich des Speedmaster und des neuen Hippocampus 300.
   Die zweite ist Amy. Im November letzten Jahres erschien eine langweilige Taucheruhr für das Uhrwerk (kombiniert aus ‚November‘ und ‚Schnurrbart‘). Das braune NATO-Armband ist ungewöhnlich schön. Anti-Prostatakrebs-Gewebe-Logo. Heute haben NATO-Träger auch eine Vielzahl der wertvollsten Lederstile, die dieses Basisaccessoire in die High-End-Luxuswelt lassen! Vielleicht solltest du es auch mal ausprobieren.
Bundriemen
   Die NATO ist der Star der Militärgurte, und der Bundgurt ist in dieser Hinsicht zurückhaltender. Das Lederband umschließt die Hülle und verhindert so den direkten Kontakt mit dem Handgelenk. Es sieht aus wie ein ‚Ärmel‘, aber es ist wirklich nützlich, auch in einer militärischen Umgebung. Während des Zweiten Weltkriegs trugen Piloten diese Art von Riemen, als das Cockpit weder geschlossen noch temperiert war. Wenn die Höhe steigt, wird das Edelstahlgehäuse durch den Gefrierknoten der Haut ausgesetzt, unter den heißen Bedingungen wird das Gehäuse überhitzt und verursacht leicht Verbrennungen.

Zenith Pilot Type 20 GMT 1903 Uhr mit Bundband

   Diese Art von Armband gibt es seit 1915, und heute leitet sich der Name von der Bundeswehr ab und bezieht sich in der Regel auf einen bestimmten Stil, das Armband des Chronographen, das TAG Heuer in den 1970er Jahren für die deutsche Luftfahrt herstellte. Der vergangene Ruhm in der Geschichte muss dem Schauspieler Paul Newman zu verdanken sein, der seine Rolex Daytona ‚Newman‘ mit einem ‚Fatstrap‘ -Riemen mit einem US-Markennamen (eigentlich eine Variante des Bund-Riemens) verwendete. ).
   Zu dieser Zeit war Bund seltener als die NATO, hatte aber mehr Geschmack. Geben Sie aber auch zu, dass die Uhr dadurch unhandlich aussieht und mehr Platz am Handgelenk beansprucht. Obwohl sie perfekt zu der Uhr mit kleinem Durchmesser passt, ist diese Art von Armband nicht für jedermann geeignet. Kürzlich wurde die Heritage Ranger-Uhr von Tudor mit einem goldfarbenen Lederarmband kombiniert.
Mesh-Gurt
   Diesmal gibt es kein Leder, nur Stahl. Das Mesh-Band, auch als Milan-Mesh-Band oder Edelstahl-Webband bekannt, wurde in den 1960er-Jahren als Luxusband eingeführt. Die kleinen Teile zwischen den Trägern machen es flexibel und bequem, aber sie sind auch teuer. Der Stil weist ein starkes Erbe der 1960er und 1970er Jahre auf, weshalb es in Ungnade gefallen ist.

Wan Guo Bo Tao Fino mittelgroße Uhr der Serie IW458110 und sein Mesh-Armband

   Angesichts der Veränderungen in der Zeit und den Modetrends ist dieses Mesh-Armband fast unmöglich nachzuvollziehen – zu altmodisch, zu stilisiert, zu hässlich. Außerdem kann der Gurt aufgrund struktureller Einschränkungen nicht fest montiert werden, so dass zwischen dem Gehäuse und dem Gurt ein Spalt besteht, der nicht attraktiv ist. Aber die Dinge ändern sich und entwickeln sich, und Meinungsänderungen und Meinungen sind oft vorhanden.
   Dank des aufkommenden Retrotrends ist das Mesh-Armband heute wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Einige Uhren mit Milan-Mesh-Gürteln haben tendenziell eine bessere Leistung. Sprechen Sie nicht über Rolex und Panerai. Lassen Sie uns die Wirkung von Mesh-Gürteln und Omega betrachten.
   Zum Teil ist es genau die Hippocampus-Uhr Ploprof, die Omega vor einigen Jahren herausgebracht hat und mit der das moderne Mesh-Armband eingeführt wurde. Dann folgten der Portofino der Nationen, der Superozean der Breitling und die El Primero-Serie der Zenith-Piloten. Aber um zu beweisen, dass das Mesh-Armband wirklich zum Trend zurückkehrt und zum Star des Jahres 2015 wird, hängt es von Apple ab. Die Apple Smart Watch, die den Verbrauchern ab 2015 zur Verfügung steht, wird mit einem magnetischen Adsorptionsgitterband ausgestattet.